Interne und externe Öffentlichkeitsarbeit

Seine eigene Arbeit den Eltern und der Öffentlichkeit erfolgreich zu präsentieren, gehört zum A und O einer jeden Kita. Eltern- und Öffentlichkeitsarbeit in der Kita heißt eigentlich immer: „Tue Gutes und rede darüber“. Und da gehört nicht nur eine gute Außenwirkung dazu, um beispielsweise Sponsorengelder einzuwerben, sondern auch eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Jedes geführte Entwicklungsgespräch ist Elternarbeit und somit Öffentlichkeitsarbeit.

Eltern- und Öffentlichkeitsarbeit ist auch gutes Beschwerdemanagement

Wenn es mal nicht ganz so gut läuft, ist der richtige Umgang mit Beschwerden ein Geschenk. Wir sprechen dann von einer offenen Beschwerdekultur. Neutral und völlig wertfrei betrachtet sind Beschwerden doch nichts anderes, als dass Eltern eine andere Sichtweise haben. Und das kann man zu seinem Vorteil nutzen. Denn fühlen sich Eltern mit Ihrer anderen Sichtweise verstanden und wertgeschätzt, haben Sie ein positives Verhältnis zur Einrichtung. Deshalb beschäftigt sich ein Teil dieses Kurses genau mit dieser Frage: Wie nutze ich Kritik als Chance zum Wohle der Kita?

Fachkraft für Eltern- und Öffentlichkeitsarbeit – Inhalte des Kurses

1. Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit in Kitas
  • Pressearbeit im sozialen Bereich
  • Kita-Marketing erfolgreich umsetzen
  • Gute Texte für jeden Anlass schreiben können
  • Wie überwinde ich meine Redeangst?

2. Elternarbeit

  • Grundlagen für erfolgreiche Elterngespräche
  • Mit Vätern kommunizieren lernen

3. Umgang mit Kritik

  • Wie gehe ich mit Beschwerden um?
  • Konfliktmanagement im sozialen Bereich
  • Konflikte durch Mediation lösen

Voraussetzungen, Kursform und Zahlungsbedingungen

Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Profis gleichermaßen. Besondere Vorkenntnisse oder berufliche Abschlüsse sind nicht erforderlich. Alle Inhalte sind klar gegliedert und didaktisch aufeinander aufgebaut.

Es handelt sich um eine reine Online-Fortbildung, bei der ausschließlich Selbstlernen über das Internet stattfindet. Anstelle von sonst in Präsenzseminaren üblichen Übungen reflektieren Sie Ihr Wissen in diesem Kurs durch Selbstlernphasen. Sie erarbeiten sich so die ersten konkreten Schritte der Umsetzung. Nach Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Der Preis gilt pro Teilnehmer und ist einmalig für den angezeigten Nutzungszeitraum inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu zahlen. Die Nutzungszeit endet nach Ablauf und verlängert sich nicht automatisch. Es entstehen keine Versandkosten.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Kurs? Dann lesen Sie unsere Antworten zu oft gestellten Fragen oder nutzen Sie unseren Live-Chat.

Bearbeitungszeit und Hinweise zur Selbstlernphase

Anrechenbare Bearbeitungszeit (inkl. Selbstlernphasen): 40 Unterrichtsstunden

 

Damit sich Ihr Wissen festigt und im Langzeitgedächtnis abgespeichert wird, schauen Sie sich gerne einzelne Videolektionen auch mehrmals an. Denn entgegen den oft eingeschränkten Möglichkeiten in Präsenzseminaren, fördert Wiederholung, Reflektion und Vertiefung in Online-Seminaren den aktiven Lernprozess. Und anstelle der in klassischen Präsenzseminaren oft nur sehr allgemeinen Übungen, reflektieren Sie hier das Gelernte direkt in Ihrer eigenen Arbeitsumgebung und definieren für sich selbst die ersten konkreten Schritte der Umsetzung. Somit wenden Sie Ihr neu erworbenes Wissen sofort sehr praxisnah an und fördern Ihren persönlichen Lerntransfer von der Theorie zur Praxis erheblich.

Folgende Anregungen und Fragen unterstützen Sie dabei:

Finden Sie Ihren individuellen Schwerpunkt. Überlegen Sie, wie Sie diesen Schwerpunkt zukünftig in Ihre tägliche Arbeit einbinden können

Definieren Sie die Umsetzung Ihres Vorhabens in allen Einzelheiten. Binden Sie Ihre Kollegen und Kolleginnen mit ein

Mit welchen Umsetzungsschwierigkeiten müssen Sie rechnen? Welche Lösungsansätze gibt es? Wer kann Sie unterstützen?

Digital lernen mit KiPort und der „Cornell-Methode“

Seit langem ist bekannt, dass man mit eigenen, handgeschriebenen Notizen besser lernt als mit vorgefertigten Handouts. Darüber hinaus bleibt das über eigene Notizen erworbene Wissen deutlich länger im Gedächtnis verankert. Vertiefen Sie deshalb bei uns Ihr Wissen durch Wiederholen der Lektionen und dem intensiven Nacharbeiten Ihrer eigenen, lerngerechten Mitschriften.

Laden Sie sich eine leicht verständliche Anleitung zur Cornell-Methode und eine PDF-Vorlage vor Beginn Ihres Kurses auf Ihren Rechner. Diese weltbekannte Methode hilft Ihnen, sich professionell Notizen zu machen und sich dadurch viel effizienter und nachhaltiger neues Wissen anzueignen.

PDF-VORLAGE LADEN

Diese Kita-Experten unterstützen Sie in diesem Kurs

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

STEFAN BÖSEBECK, Berater für Management, Marketing und Organisation
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

SABINE TENGELMANN-OSSENBACH, Trainerin und Coach
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

ASTRID KORTH, Diplomkauffrau, Coach und Trainerin
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YVONNE MATTERN, Trainerin und Coach für Personal- und Teamentwicklung
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

ANNICK CATHRIN WEIKERT, Mediatorin und Mentaltrainerin
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

SABINE V. ROSENBERG LIPINSKY, Germanistin, Schauspielerin und Sprechtrainerin
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

NADINE HAMBURGER, Unternehmensberaterin & Integraler Coach
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PETRA GILB-JULIÉ, Journalistin
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

SUSANNE GÜNSCH, Diplom-Sozialpädagogin und Fundraiserin
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

MARTHE KNIEP, Diplom-Pädagogin, Systemische Familientherapeutin

Kursinhalt

1. ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
--Erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit in KiTas (SUSANNE GÜNSCH)
Erklärung der Begriffe 00:08:29
Die Umsetzung an Beispielen erklärt 00:05:01
Verankerung der KiTa in der Gemeinde oder im Stadtteil 00:06:19
Erklärung des Begriffs „Sozialmarketing“ und die praktische Umsetzung 00:05:22
Fundraising: Wie bekomme ich Unterstützung für meine KiTa? 00:07:49
Lernfragen zur Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit (FK) 00:05:00
--Pressearbeit im sozialen Bereich (MARTHE KNIEP)
Einführung in die PressearbeitKOSTENLOS 00:01:56
Die Erwartung Deines Arbeitgebers 00:02:41
Journalisten locken – was interessiert sie? 00:01:51
Bis Du der Richtige für die Medienanfrage? 00:01:32
Wann Pressearbeit für Dich noch nicht das Richtige ist 00:01:19
Eine gute Vorbereitung für Pressetermine 00:04:04
Inhaltliche Vorbereitung für gute Aussagen – auf den Punkt kommen 00:05:24
Deine Wirkung ist wichtig – es zählt nicht nur Deine Botschaft 00:02:45
Print, Funk und Fernsehen – was gibt es zu beachten? 00:03:26
Lernfragen zu Pressearbeit in der Kita (FK) 00:05:00
--KiTa-Marketing: Die Kunst der Anziehung (NADINE HAMBURGER)
KiTa-Marketing – andere von Eurer Arbeit begeistern 00:02:39
Die Kunst der Anziehung – Kommunikation nach außen 00:04:06
Was macht Eure KiTa aus? Besonderheiten, Begabungen, Kompetenzen und vieles mehr! 00:05:18
Eure Zielgruppe – was möchten Eure Lieblingskunden von Euch? 00:03:43
Eure Besonderheiten – die Kernbotschaft Eurer Arbeit in fünf Sätzen erklärt 00:02:04
Glaubhaft und überzeugend sein – praktische Beispiele 00:04:56
Aushängeschild sein – wo treffen wir unsere potentiellen Kunden? 00:04:23
Eltern sind Multiplikatoren – Empfehlung ist das A und O! 00:00:00
Lernfragen zu Kita Marketing (FK) 00:05:00
--Kein Angst vorm Schreiben (PETRA GILB-JULIÉ)
Nur Mut: Schreiben ist erlernbarKOSTENLOS 00:02:50
Fahrplan erstellen: Schreibe nicht drauf los… 00:02:28
Gliederung: Ein guter verständlicher Text ist klar gegliedert 00:03:14
Fasse Dich Kurz! Schreibe einfache und klare Sätze 00:03:43
Weniger ist mehr! Geize mit Deinen Wörtern 00:02:41
Adjektive: Streiche die Adjektive aus den Sätzen 00:02:00
Verben: Nutze starke Verben 00:01:54
Passivkonstruktionen: Vermeide Passivkonstruktionen 00:02:46
Verwende möglichst positive Begriffe 00:01:18
Der Beginn: Den richtigen Anfang finden 00:03:40
Fazit: Schreiben ist eine Kunst, die man lernen kann 00:01:44
Lernfragen zu Keine Angst vorm Schreiben (FK) 00:05:00
--Wir gehe ich mit Redeangst um? (SABINE V. ROSENBERG LIPINSKY)
Was ist Redeangst eigentlich? 00:03:45
Woher kommt diese Angst? 00:08:05
Wir können Lösungen lernen und verändern 00:06:43
Die Lösung von Außen ist Körpersprache und Stimme 00:09:43
Übungen zu Körpersprache und Stimme 00:05:00
Die Lösung von Innen ist positive Affirmation 00:07:52
Übungen zur Inneren Haltung 00:06:13
Lernfragen zu „Wie gehe ich mit Redeangst um?“ (FK) 00:05:00
2. ELTERNARBEIT
--Grundlagen für Elterngespräche (SABINE TENGELMANN OSSENBACH)
Elterngespräche praxisnah. Was ist bei Elterngesprächen zu beachten? 00:04:48
Sorgen und Ängste der Eltern wahrnehmen, erkennen und verstehen 00:05:44
Pädagogische Grundhaltung: Theoretisches Fachwissen den Eltern verständlich vermitteln 00:04:06
Alle Kinder mit seinen Stärken und Schwächen annehmen 00:03:52
Ebenen der Kommunikation 00:06:58
Das „Vier-Ohren-Modell“ erklärt und praktisch umgesetzt 00:06:58
Einführung in die verschiedenartigen ElterngesprächeKOSTENLOS 00:01:05
Tür- und Angelgespräche: „Ich habe da mal eine Frage!“ 00:04:02
Termingespräch: Worauf ist bei einem Gesprächstermin mit Eltern zu achten? 00:03:41
Problemgespräch: Niemand liebt diese Gespräche, doch sie gibt es immer wieder! 00:04:27
Deeskalation: Tipps zur Entspannung verfahrener Situationen 00:06:39
Hilfreiche Ideen für unterstützende Maßnahmen 00:04:13
Lernfragen zu Grundlagen für Elterngespräche (FK) 00:05:00
--Erfolgreich mit Vätern kommunizieren (ASTRID KORTH)
Einführung in die wertschätzende Kommunikation mit VäternKOSTENLOS 00:00:52
Wertschätzende Kommunikation einfach erklärt 00:01:48
Vorstellung des Kommunikationswerkzeuges „Neugierde“ 00:02:11
Vorstellung des Kommunikationswerkzeuges „Verbindung“ 00:01:45
Vorstellung des Kommunikationswerkzeuges „Beobachtung“ 00:02:47
Vorstellung des Kommunikationswerkzeuges „Anerkennung“ 00:03:20
Vorstellung des Kommunikationswerkzeuges „Unterscheidung“ 00:01:10
Vorstellung des Kommunikationswerkzeuges „Feedback“ 00:01:49
Zusammenfassung des theoretischen Teils „Wertschätzende Kommunikation mit Vätern“ 00:00:59
Klare Informationen sind das A und O guter Kommunikation mit Vätern 00:00:46
Blickkontakt bereits von Weitem aufbauen 00:00:53
Kurze Sätze schaffen Klarheit 00:02:23
Die Einhaltung einer richtigen Satzmelodie 00:02:40
Kernaussagen: Wie bringe ich meine Botschaft richtig rüber? 00:02:58
Beispiele für einen guten Gesprächsbeginn 00:02:35
Aktives Zuhören: Nachfragen, was er braucht… 00:01:09
Männer lieben ergebnisorientiertes Handeln: Vermittle den Nutzen Deiner Handlung! 00:01:24
„Zusammen fliegen“: Welches Wissen ist für den Piloten bzw. den Vater relevant? 00:02:27
Emotionale Intelligenz: Stimmungen immer für sich behalten! 00:01:45
Lernfragen zu Erfolgreich mit Vätern kommunizieren (FK) 00:05:00
3. UMGANG MIT KRITIK
--Wie gehe ich mit Beschwerden um? (STEFAN BÖSEBECK)
Allgemeine Grundlagen 00:04:00
Was ist eine Beschwerde bzw. Reklamation und wer kann reklamieren? 00:05:11
Der Umgang mit Beschwerden von Eltern 00:05:30
Reklamationen richtig managen 00:06:49
Praktische Tipps aus der Beratungspraxis 00:04:01
Lernfragen zu Wie gehe ich mit Beschwerden um? (FK) 00:05:00
--Konfliktmanagement im sozialen Bereich (YVONNE MATTERN)
Wie und wo entstehen Konflikte im Beruf? 00:03:35
Lügen erkennen – lass Dir nichts vormachen! 00:04:04
Tipps zur Lösung von Konflikten 00:02:57
Die Arbeit des Mediators 00:05:02
Selber Konfliktpartner sein – Vorstellung von Lösungsansätzen 00:03:31
Konflikte als Chance sehen 00:05:33
Lernfragen zu Konfliktmanagement im sozialen Bereich (FK) 00:05:00
--Konflikte durch Mediation lösen (ANNICK CATHRIN WEIKERT)
Einführung in die Mediation 00:07:35
Entstehung von Konflikten 00:01:16
An einer gedanklichen Lösung eines Problems arbeiten 00:02:31
Andere ändern wollen – Jeder fühlt sich im Recht 00:04:22
Keine Rollen spielen und authentisch sein 00:04:53
Mutig sein! Aussprechen, wo der Schuh drückt 00:01:37
Innere Unzufriedenheit. Wenn es nicht so läuft, wie man es sich vorstellt 00:02:04
Emotionale Prägung. Das Erbe der Eltern 00:02:27
Gefühle verstehen und Probleme bewältigen 00:01:28
Lernfragen zu Konflikte durch Mediation lösen (FK) 00:05:00
3 EINGESCHRIEBENE TEILNEHMER

Haben Sie noch Fragen?

KiPort - Fragen und Hilfe

Haben Sie noch Fragen zu unseren Kursen? Dann lesen Sie unsere Antworten zu oft gestellten Fragen oder nutzen Sie unseren Live-Chat. Wir helfen Ihnen gerne.

Mit Abschlussbescheinigung

Sobald Sie einen Kurs abgeschlossen haben, erhalten Sie eine persönliche Teilnahmebestätigung. Sie können sie wahlweise ausdrucken oder als pdf-Datei herunterladen. Sie dient Ihnen als Nachweis Ihrer Fortbildung. In einigen Kursen erhalten Sie erst nach erfolgreicher Abschlussarbeit ein Zertifikat.
KiPOrt - Bildung von Anfang an - Rheinland-Pfalz
Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz: KiPort ist berechtigt, Teilnahmebescheinigungen für Fortbildungen nach den Förderkriterien des Ministeriums für Bildung in Rheinland-Pfalz vom 1. Juli 2017 auszustellen.
Copyright © KiPort. Alle Rechte vorbehalten.
X