Früher haben Kinder beispielsweise „Schneeweißchen und Rosenrot“ gehört, damals noch auf der guten alten Schallplatte. Später in der Schule „Der gestiefelte Kater“. Und dann gab es die Zeit ohne Märchen…Es wurde sogar kritisch hinterfragt, ob es gut sei, Märchen in der KiTa zu erzählen. Nun sind Märchen wieder da. Zum Glück! Denn auch beim Schrift- und Spracherwerb spielen Märchen eine große Rolle: Märchen fördern das Verstehen von Texten, das Nachdenken über Sprache und das Nacherzählen. In jedem Fall sind Märchen wichtig für die Kommunikation, das soziale Lernen und den Gedankenaustausch untereinander. Jana Raile erklärt Dir sehr überzeugend, wie Du durch das gesprochene Wort und innere Bilder lebendige Sprache gestalten kannst.

Was werde ich lernen?

Wie Du lebendig und bildhaft erzählst (am Beispiel „Der süße Brei“ der Brüder Grimm)

Etwas über die Bedeutung und Ritualisierung von Erzähleinheiten

Sprachförderung mit Erzählungen

Alles über Struktur und Aufbau einer Geschichte

Anrechenbare Bearbeitungszeit (inkl. Selbstlernphasen): 8 Unterrichtsstunden

Vorstellung der Referentin

Kursinhalt

Freies und lebendiges Erzählen
Lebendiges und bildhaftes Erzählen am Beispiel „Der süße Brei“ der Brüder Grimm 00:29:06
Die Bedeutung des Märchens „Der süße Brei“ 00:08:37
Praktische Umsetzung von Erzähleinheiten in der KiTa 00:10:06
Beispiele für Sprachförderung durch lebendiges Erzählen 00:08:27
Der Aufbau und die Struktur der Geschichte ist das Salz in der Suppe 00:08:56
4 EINGESCHRIEBENE TEILNEHMER

Haben Sie noch Fragen?

KiPort - Fragen und Hilfe

Haben Sie noch Fragen zu unseren Kursen? Dann lesen Sie unsere Antworten zu oft gestellten Fragen oder nutzen Sie unseren Live-Chat. Wir helfen Ihnen gerne.

Zertifizierte Fortbildung

Sobald Sie einen Kurs abgeschlossen haben, erhalten Sie eine persönliche Teilnahmebestätigung. Sie können sie wahlweise ausdrucken oder als pdf-Datei herunterladen. Sie dient Ihnen als Nachweis Ihrer Fortbildung.
Copyright © KiPort. Alle Rechte vorbehalten.
X