Christian Hinrichsen und Rebekka Nopper stellen das Projekt Giraffentraum vor, erklären theoretische Grundlagen und zeigen an einem praktischem Beispiel auf, wie gewaltfreie Kommunikation in der KiTa gelingen kann.

Kennt Ihr schon die gewaltfreie „Giraffensprache“ für Kinder?

Das Projekt Giraffentraum® basiert auf dem Buch „Ich will verstehen, was du wirklich brauchst“ von Frank und Gundi Gaschler – Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern. Die Kinder lernen in dem Projekt, sich aufrichtig auszudrücken, indem sie genau beschreiben, was sie gesehen haben, über ihre Gefühle und Bedürfnisse reden und schließlich konkrete Bitten zu äußern. Besonders wichtig ist in der Streitmediation mit Kindern, dass das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt wird, vor allem gegen Stress und in Konflikt- und Krisensituationen. Außerdem wird die Fähigkeit zur Kommunikation und der soziale Umgang untereinander gefördert. Auch werden die Empathie und die Sprachkompetenz der Kinder geschult.

„Wir können unsere Kinder so viel erziehen, wie wir wollen.
Es hilft nichts, sie machen ja doch das nach, was sie von uns sehen!“

Streitmediation mit Kindern – Projekt Giraffentraum

Unsere beiden Experten zum Thema „Streitmeditation mit Kindern im Kindergarten“, Christian Hinrichsen und Rebekka Nopper, stellen das Projekt Giraffentraum vor. Christian Hinrichsen schreibt dazu auf seiner Website http://www.gewaltfrei-fuenf-seen-land.de über das Projekt Giraffentraum:

Giraffentraum® ist ein Projekt, das auf der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall B. Rosenberg beruht. Ziel ist, wesentliche Basiskompetenzen und Förderschwerpunkte der Orientierungs-, Bildungs- und Erziehungspläne der Länder zu vermitteln:

– das Selbst-Bewusstsein der Kinder zu stärken
– vor allem für Stress und Krisensituationen, die Fähigkeit zur Kommunikation und des sozialen Umgangs zu fördern
– und Möglichkeiten zur Konfliktfähigkeit zu vermitteln

Daneben zielt es darauf ab, Sprachkompetenzen und Einfühlungsvermögen zu fördern.

Was werde ich lernen?

Wertschätzende Kommunikation

Konfliktsituation und Schuldfrage

Beobachtung und Bewertung

Was es mit Gefühlen, Bedürfnissen und Vereinbarungen auf sich hat

Anrechenbare Bearbeitungszeit für diesen Kurs

Bei unseren Kursen handelt es sich um reine Online-Seminare, bei denen ausschließlich Selbstlernen über das Internet stattfindet. Damit sich das Wissen festigt und in das Langzeitgedächtnis abgespeichert wird, können Sie sich die einzelnen Video-Lektionen mehrmals ansehen. Denn Wiederholung, Reflexion und Vertiefen fördert den Lernprozess. Anstelle von Präsenzphasen reflektieren Sie Ihr Verhalten in Selbstlernphasen und erarbeiten die ersten konkreten Aktivitäten der Umsetzung. Somit wenden Sie das Gelernte gleich in praxisnahen Situationen an und steigern Ihre persönliche Lernkurve in hohem Maße.

Folgende Lernfragen unterstützen Sie dabei:

Was sind meine individuellen Schwerpunkte?

Wie setze ich das Gelernte in der täglichen Arbeit ein?

Mit welchen Umsetzungsschwierigkeiten muss ich rechnen?

 

Durchschnittliche Bearbeitungszeit (Kursdauer + Selbstlernphasen):
8 Unterrichtsstunden (1 Tag)

Vorstellung

Kursinhalt

Streitmediation mit Kindern
Das TeamKOSTENLOS 00:01:13
Wertschätzende Kommunikation 00:02:32
Gib die Puppe wieder her 00:00:27
Wohin führen Warum-Fragen? 00:01:36
Idealszenario Konfliktlösung 00:04:32
Theoretische Grundlagen: Giraffenbereich 00:02:18
Theoretische Grundlagen: Die vier Schritte 00:08:06
Theoretische Grundlagen: Vereinbarungen zeitnah prüfen 00:03:12
Projekt Giraffentraum 00:05:17
Lernfragen zu Streitmediation mit Kindern 00:05:00
Copyright © KiPort. Alle Rechte vorbehalten.
X